Der 1. FC Köln plant, in den kommenden Wochen einen Nachfolger von Jörg Schmadtke zu präsentieren. „Unser Ziel ist es, mit einem neuen Geschäftsführer Sport in die Rückrunde zu gehen. Wir stecken mitten im Prozess“, erläutert Geschäftsführer Alexander Wehrle im ‚Express‘ den Stand der Dinge.

Notfalls würde der Zeitung zufolge aber auch Kaderplaner Jörg Jakobs auf diesem Posten einspringen, sollte sich keine geeignete Lösung finden. „Jörg Jakobs hat selbst nicht den Anspruch geäußert, diesen Posten übernehmen zu wollen“, stellt Wehrle klar. Einfluss auf die anstehenden Wintertransfers soll die Suche nicht nehmen, wie der FC-Boss betont: „Das war alles schon im Fluss und wird nun abgearbeitet.“