Emiliano Insúa steht nach wie vor bei Sporting Lissabon auf dem Wunschzettel. Wie die portugiesische Sportzeitung ‚A Bola‘ berichtet, wollen die Leões den Linksverteidiger in Diensten des VfB Stuttgart im kommenden Sommer in die Hauptstadt lotsen. Sporting wurde schon mehrfach mit dem fünffachen Nationalspieler in Verbindung gebracht.

Im kommenden Sommer läuft der Vertrag des Argentiniers am Wasen aus. Die Schwaben würden den Kontrakt gerne ausdehnen. Der 29-Jährige will aber abwarten, ob der VfB die Klasse hält. Derzeit beträgt der Vorsprung auf Relegationsplatz 16, den der FSV Mainz 05 inne hat, vier Punkte.