Tottenham Hotspur lässt sich mit der Verpflichtung des ersten Neuzugangs weiterhin Zeit. Der ‚Telegraph‘ berichtet, dass die Spurs bis zum Ende des Transferfensters warten wollen, um einen Angriff auf die Wunschspieler Ross Barkley (23) und Davinson Sánchez (21) zu starten.

Der Vertrag von Mittelfeldspieler Barkley beim FC Everton läuft 2018 aus. Entsprechend hoffen die Spurs, dass der englische Nationalspieler zum Schnäppchen werden könnte. Innenverteidiger Sánchez ist noch bis 2021 an Ajax Amsterdam gebunden. Entsprechend tief müsste Tottenham in die Tasche greifen. Im Gespräch sind rund 40 Millionen Euro Ablöse.