Der FC St. Pauli ist auf der Suche nach Verstärkungen in Schweden fündig geworden. Laut ‚Aftonbladet‘ bietet der Kiez-Klub rund 300.000 Euro für Sebastian Ohlsson, Kapitän von IFK Göteborg. Die Schweden seien geneigt, die Offerte zu akzeptieren und den Rechtsverteidiger ziehen zu lassen.

Ohlsson hat nur noch bis Jahresende Vertrag, daher die überschaubare Summe. Bei den Hamburgern soll der 26-Jährige die Qualität hinten rechts erhöhen. Zwar hat Pauli vier etatmäßige Rechtsverteidiger im Kader, die genügen aber offenbar nicht den Ansprüchen von Trainer Jos Luhukay. Zudem fällt mit Ih-yeong Park einer der vier Akteure aufgrund einer Schulterverletzung auf unbestimmte Zeit aus.