Trotz der 0:4-Schlappe am vergangenen Spieltag bei der SpVgg Greuther Fürth will man beim FC St. Pauli von einer Trainerdiskussion nichts wissen. Gegenüber der ‚Hamburger Morgenpost‘ kritisiert Sportchef Uwe Stöver aber auch die taktischen Vorgaben von Trainer Olaf Janßen: „Es ist das eine oder andere probiert worden. Ob personell, in der Ausrichtung, was das System anbetrifft, aber es hat letztlich nicht zu dem Ergebnis geführt. Fakt ist: Wir haben 0:4 verloren.

Von Aufstiegsträumereien will der Kaderplaner angesichts der Negativserie und sechs Punkten Rückstand auf Relegationsplatz drei nichts wissen: „Das ist eine Krise, wenn man sechs Spiele nicht gewinnt. Die Zeit des Träumens ist vorbei. Wir sind an einem Punkt angekommen, wo es darum geht, den Fakten ins Auge zu schauen. Wir sind seit sechs Spielen ohne Sieg, haben in jedem Spiel mindestens ein Gegentor bekommen, waren in Fürth mit vier Stück noch fast gut bedient.