Julian Draxler und Thilo Kehrer haben in ihrer Wahlheimat Paris ein gutes Standing, schildert Benjamin Stambouli gegenüber ‚RevierSport‘: „Beide haben einen guten Ruf. Thilo Kehrer hat eine super Qualität und super Mentalität – ich glaube, das ist ein guter Spieler für Paris. Auch Julian ist ein hochveranlagter Fußballer, aber die Konkurrenz ist sehr groß für ihn. Gegen Cavani, Di María, Neymar, Mbappé ist es nicht einfach, aber für seine Erfahrung ist das wichtig.“

Stambouli lief in der Saison 2015/16 für Paris St. Germain auf, ehe er für acht Millionen Euro zum FC Schalke wechselte. Kehrer wählte in diesem Sommer den umgekehrten Weg. Der 37-Millionen-Neuzugang stand bislang dreimal in Thomas Tuchels Startformation. Ex-Schalker Draxler war bereits im Januar 2017 für 36 Millionen Euro aus Wolfsburg unter den Eiffelturm gewechselt.