Der englische Fußballverband hat Raheem Sterling aus dem Kader für das anstehende Länderspiel gegen Montenegro verbannt. Hintergrund ist eine Auseinandersetzung mit Teamkollege Joe Gomez vom FC Liverpool, bei der Sterling eindeutig der Aggressor war.

In die Haare bekommen hatten sich die beiden erstmals beim 3:1-Erfolg der Reds über Manchester City am vergangenen Sonntag. Als man sich bei der Nationalmannschaft wiedertraf, fragte Sterling seinen Widersacher laut englischen Medien, ob dieser „immer noch der große Mann“ sei. Angesichts von knapp 20 Zentimeter Größenunterschied zugunsten von Gomez entbehrt das nicht einer gewissen Ironie.