Aytac Sulu hat offenbar ein erstes Angebot zur Verlängerung seines 2018 auslaufenden Vertrags abgelehnt. Das berichtet ‚t-online.de‘. Im Interview mit dem Portal sagt der Darmstadt 98-Profi: „Wenn man wie ich viereinhalb Jahre bei einem Verein ist und da seine vielleicht schönste Zeit der Fußballkarriere verbracht hat, möchte man natürlich gerne langfristig bleiben und im Optimalfall auch nach der aktiven Karriere. Wir sind in Verhandlungen und haben unsere Ansichten auch schon ausgetauscht.

Interesse am 31-jährigen Innenverteidiger bekundet angeblich die TSG Hoffenheim, die den Abgang von Niklas Süle kompensieren muss. Sulu wäre dank einer Ausstiegsklausel für 1,5 Millionen Euro zu haben. „Wenn alle Stricke reißen und wir uns nicht einig werden – was ich nicht glaube – dann muss man sich natürlich mit anderen Vereinen zusammensetzen. Es gibt letztlich zwei Möglichkeiten. Entweder ich bleibe in Darmstadt und beende hier meine Karriere oder ich beende woanders meine Karriere.