Ob Luca Caldirola den SV Werder Bremen noch in diesem Winter verlassen wird, ist nach wie vor offen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hakt der Abschied an den Forderungen des Italieners. Demnach will der Verteidiger seinen Arbeitgeber ablösefrei gen Italien verlassen. Die Hanseaten fordern allerdings eine Ablöse, um bis Ende des Monats einen Nachfolger verpflichten zu können.

Caldirola verlängerte erst im Sommer seinen Kontrakt bis 2019. Seitdem kam der 26-Jährige aber lediglich zu einem Pflichtspieleinsatz. Cagliari Calcio würde dem früheren italienischen Juniorennationalspieler eine Alternative anbieten und ihn zurück nach Italien lotsen.