Werder Bremens Nummer zwei Stefanos Kapino werden gute Chancen eingeräumt, eines Tage Jiri Pavlenka als Stammkeeper abzulösen. Die Grün-Weißen haben „die Fantasie, dass er mal die Nummer eins bei uns werden kann“, verrät Torwarttrainer Christian Vander dem ‚Weser-Kurier‘, „Kapino ist keine Nummer zwei, er will spielen.

Von Michael Zetterer, derzeit ausgeliehen an PEC Zwolle und auch dort nur auf der Bank, sei man derzeit nicht ganz so überzeugt. „Zetti bereitet uns gerade ein bisschen Bauchschmerzen“, bemerkt Vander, „wenn das bis zum Winter so ist, muss man den Markt abklopfen und schauen, wo es eine Möglichkeit gibt, damit er wieder in den Fokus kommt.“ U23-Torwart Luca Plogmann hingegen könne „in zwei, drei Jahren hier Bundesliga spielen.