Thomas Eichin hat bei der möglichen Verpflichtung neuer Spieler im Winter ein ganz bestimmtes Modell im Sinn. „Wenn ich ein Leihgeschäft mit Option mache, dann muss auch die Option realistisch sein“, erläutert der Manager des SV Werder Bremen gegenüber dem ‚Weser-Kurier‘.

Eichin würde den Argentinier Diego Perotti vom FC Sevilla am liebsten ausleihen. Für die anschließende Kaufoption fordert Sevilla dem Vernehmen nach rund vier Millionen Euro. Bewegen sich die Andalusier ein Stück weit auf die ‚Grün-Weißen‘ zu, ist ein Transfer noch im Januar realistisch. Bei Werder würde Perotti eine der beiden offensiven Außenpositionen bekleiden.



Verwandte Themen:

- SV Werder: Gerüchte um Perotti verdichten sich - 24.01.2014