Florian Kainz befasst sich nicht mit einem Abschied vom SV Werder Bremen. „Ich habe einen Vertrag, fühle mich sehr wohl und habe mir auch keine anderweitigen Gedanken gemacht. Daher gehe ich davon aus, dass ich bleibe“, erklärt der Flügelspieler im Interview mit dem ‚Weser-Kurier‘.

Unter Florian Kohfeldt ist Kainz Teilzeitkraft. 17 Mal stand der quirlige Rechtsfuß in der laufenden Spielzeit in der Startelf. Insgesamt markierte er in 28 Einsätzen zwei Treffer und ebenso viele Vorlagen. „Es ist mein Ziel, immer in der Startelf zu stehen. Das muss der Anspruch jedes Spielers sein. Ich will in der neuen Saison den nächsten Schritt machen“, kündigt Kainz an. Sein Vertrag an der Weser läuft noch bis 2020.