Florian Kohfeldt ist unabhängig möglicher weiterer Verstärkungen sehr zufrieden mit dem Kader von Werder Bremen. „Frank (Baumann, Sportdirektor, Anm. d. Red.) hat für unsere finanziellen Verhältnisse einen überragenden Kader zusammengestellt, weit über unseren Möglichkeiten“, lobt der Werder-Coach im Gespräch mit dem ‚kicker‘.

Kohfeldt konkret: „Außer dem BVB kann kein Verein in der Bundesliga kompensieren, wenn drei Innenverteidiger mit Stammplatzpotenzial plus ein Linksverteidiger ausfallen.“ Nachdem Neuzugang Ömer Toprak gegen die TSG Hoffenheim (2:3) früh ausgewechselt werden musste, sind nun vier Bremer Verteidiger verletzt: Neben Toprak (Muskelfaserriss) fehlen Sebastian Langkamp (ebenfalls Muskelfaserriss), Milos Veljkovic (Zehenverletzung) sowie Ludwig Augustinsson (lädiertes Knie). Trotz des Lobes räumt Kohfeldt ein, dass noch ein weiterer Außenverteidiger verpflichtet werden soll.