Der SV Werder Bremen muss mehrere Wochen auf Philipp Bargfrede verzichten. Nach Vereinsangaben setzen den Mittelfeldspieler Achillessehnenprobleme außer Gefecht. „Leider wird uns Bargi in den kommenden Wochen bis Weihnachten nicht zur Verfügung stehen. In Abstimmung mit der medizinischen Abteilung und dem Spieler wird die Verletzung konservativ behandelt. Ziel ist es, dass er im Trainingslager in Südafrika wieder zur Mannschaft stößt“, erklärt Cheftrainer Florian Kohfeldt.

Bargfrede selbst, der in den vergangenen Monaten von schwereren Rückschlägen verschont blieb, bedauert die Diagnose: „Es ist natürlich schade, dass ich jetzt zum Hinrundenende ausfalle. Wir haben wichtige Spiele vor der Brust, bei denen ich gerne dabei gewesen wäre. Mein Ziel ist es jetzt, wieder vollständig fit zu werden und dann in der Rückrunde der Mannschaft wieder auf dem Platz helfen zu können.“