Geht es nach Willi Lemke, würde Claudio Pizarro nach der laufenden Saison seine Karriere beenden. „Im Sommer wäre der perfekte Zeitpunkt gekommen“, empfiehlt der frühere Aufsichtsratschef dem Angreifer via ‚Bild‘, „es wäre der glorreiche Abschied einer großartigen Zeit. Claudio gehört zu den ganz großen Spielern der Geschichte dieses Klubs. Er ist ein Superstar wie Johan Micoud, Rune Bratseth oder Rudi Völler.

Eine Entscheidung, ob der 38-Jährige noch eine Saison dranhängt, ist noch nicht gefallen. Frank Baumann kündigte zuletzt an, dass demnächst Gespräche geführt werden. Lemke vertraut der grün-weißen Führungsriege um Baumann, gibt aber zu bedenken: „Claudio und die Verantwortlichen werden wissen, was sie zu tun haben. Es ist schon in dieser Saison schwer für ihn. In der Kommenden würde es sicher nicht leichter werden. Ich weiß nicht, ob er sich eine Saison als Joker antun sollte.