Claudio Pizarro kann sich vorstellen, im Anschluss an seine aktive Karriere in anderer Funktion zum SV Werder Bremen zurückzukehren. „Wir haben darüber gesprochen, das ist eine Möglichkeit. Ich schließe nichts aus“, zitiert die ‚DeichStube‘ den Angreifer, der mittlerweile für den 1. FC Köln seine Schuhe schnürt.

Am Sonntag trifft Pizarro auf seine alten Kollegen. Im Krisenduell der beiden Bundesligisten spiele die Verbundenheit zu Werder für ihn keine Rolle, so der Routinier: „Werder gehört in mein Herz – aber nicht am Sonntag. Ich will ein Tor machen.“