Der SV Werder Bremen hat Soualiho Meïté zweimal von den eigenen Scouts unter die Lupe nehmen lassen. Laut ‚kicker‘ beobachteten die Grün-Weißen die finalen beiden Ligapartien von Girondins Bordeaux gegen Toulouse (4:2) und Metz (4:0).

Der Name ist mir ein Begriff, den Spieler kennen wir. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, ließ Frank Baumann zuletzt über die Personalie verlauten. An der Weser wird Meïté als möglicher Nachfolger des heiß umworbenen Thomas Delaney gehandelt.