Der Saisonstart verlief für Schalke 04 mit zwei Niederlagen in der Bundesliga enttäuschend. Dennoch sieht Trainer Domenico Tedesco die Mannschaft auf einem guten Weg, wie er im Interview mit der ‚Sport Bild‘ bestätigt: „Wir haben gute Spieler verloren – ohne Zweifel. Wir haben auch gute und vielversprechende Spieler dazubekommen“, sagt der Trainer. Für insgesamt sieben Neuzugänge gab Schalke im Sommer etwa 54 Millionen Euro aus.

Die prominenteste Verpflichtung ist Sebastian Rudy, der für 16,5 Millionen Euro vom FC Bayern nach Gelsenkirchen gelotst wurde. Tedesco fordert Geduld mit dem zentralen Mittelfeldspieler. „Man sollte ihm nicht gleich am Anfang einen zu großen Rucksack aufbinden. Er ist auf einem guten Weg. Dass er ein Leader sein kann, liegt auf der Hand.“ Rudy wurde auch in Hinblick auf die Champions League verpflichtet. Eine Herausforderung, auf die sich der S04-Trainer schon sehr freut: „Es ist für uns alle ein Segen, einfach geil.