Nach langem Hin und Her ist der Transfer von Lasse Sobiech zum Hamburger SV in trockenen Tüchern. Der Innenverteidiger unterschreibt einen Vertrag bis 2016. „Wir bekommen ein 1,92 Meter großes Kraftpaket, das alles mitbringt, was einen modernen Verteidiger auszeichnet. Er ist groß, robust und kopfballstark, und kann einen gepflegten Ball von hinten heraus spielen“, freut sich Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Medienberichten zufolge zahlt der HSV rund 500.000 Euro Ablöse an Borussia Dortmund. „ Ich war mir mit dem HSV schon seit einigen Wochen über den Transfer einig und wollte unbedingt hierher kommen. Dass sich der Verein so sehr um mich bemüht hat, hat mich überzeugt. Das ist ein gutes Zeichen“, erklärt Sobiech.



Verwandte Themen:

- Platz für einen neuen Stürmer – HSV bietet Rudnevs für 6 Millionen an - 10.07.2013