Der Hamburger SV geht mit Christian Titz in die neue Zweitligasaison 2018/19. Wie der Absteiger mitteilt, erhält der Cheftrainer der Rothosen einen Vertrag bis 2020. Sein Arbeitspapier hat Titz am heutigen Mittwoche unterzeichnet und erklärt: „Ich fühle mich wohl in Hamburg und beim HSV und habe immer gesagt, dass ich mir auch ein Engagement über diese Saison hinaus sehr gut vorstellen könnte. Wir alle wissen, dass uns jetzt nach dem Bundesligaabstieg große Herausforderungen in der 2. Bundesliga erwarten. Diesen Aufgaben gilt ab sofort unser ganzer Fokus.“

Titz hatte beim HSV Mitte März die Nachfolge von Bernd Hollerbach angetreten und einen Punkteschnitt von 1,63 erreicht. Unter dem 47-Jährigen präsentierten sich die Hanseaten spielerisch deutlich verbessert, der Abstieg war aber nicht mehr zu verhindern. „Christian Titz hat in den vergangenen Wochen und Monaten mit seiner inhaltlich geprägten Arbeit bewiesen, dass er der richtige Mann für unsere sportliche Neuausrichtung ist“, begründet HSV-Vorstand Frank Wettstein.