Tottenham Hotspur plant im Sommer eine großangelegte Shoppingtour und könnte sich in diesem Zuge auch bei Liga-Rivale Norwich City bedienen. Dem ‚Express‘ zufolge ist dessen Innenverteidiger Ben Godfrey (22) ein Kandidat bei den Spurs. Der Haken: Norwich soll den Wert des englischen U21-Nationalspielers auf satte 60 Millionen Euro festgelegt haben.

Ein stolzer, aber nicht untypischer Preis für einen hochgehandelten englischen Spieler. Mit Godfrey wurde im vergangenen Jahr auch immer wieder Borussia Dortmund in Verbindung gebracht, die Fährte führte bislang allerdings ins Nichts. Schon etwas länger wird Norwich-Teamkollege Max Aarons bei Tottenham gehandelt. Der Rechtsverteidiger wird in England auf rund 36 Millionen Euro taxiert.