Francesco Totti hätte gerne mehr Superstars bei der AS Rom begrüßt. ‚La Repubblica‘ zitiert die Vereinslegende: „Ich habe immer gesagt, dass man Champions braucht, um zu gewinnen. Ich hatte gehofft, dass Ronaldo oder Ibrahimovic und die besten Spieler der Welt kommen würden.“

Der mittlerweile 41-Jährige sieht jedoch ein: „Leider hatten wir immer Grenzen. Wir hatten nie den finanziellen Spielraum, um diese Champions anzuziehen. Wirklich: Ich habe versucht, unglaubliche Spieler nach Rom zu bringen.“ Totti selbst blieb seinem Klub seine ganze Karriere lang treu.