Yaya Touré wird Manchester City bei einem entsprechenden Angebot im Januar verlassen. Italienischen Medienberichten zufolge könnte es den Mittelfeldspieler von der Elfenbeinküste in die Serie A ziehen. Mit Juventus Turin und Inter Mailand sollen gleich zwei Schwergewichte ihre Fühler ausgestreckt haben.

Bei den Citizens hat der 33-Jährige keine Zukunft mehr, nachdem sein Berater Dimitri Seluk sich in einer heftigen verbalen Auseinandersetzung mit City-Trainer Pep Guardiola überworfen hatte. Sein aktueller Vertrag endet kommenden Sommer.