Fred Rutten ist offenbar ein Kandidat auf das Traineramt bei RB Leipzig. Wie das niederländische ‚Voetbal Primeur‘ berichtet, steht der 52-jährige Übungsleiter bei seinem jetzigen Arbeitgeber Feyenoord Rotterdam vor dem Aus. Spätestens im Sommer würde der Vertrag des Niederländers in der Hafenstadt ohnehin auslaufen.

Der Dosenklub setzte vor rund zwei Wochen Aufstiegstrainer Alexander Zorniger vor die Tür. Seitdem leitet der frühere U17-Trainer Achim Beierlorzer die Übungseinheiten beim Zweitligisten. Rutten ist in der Bundesliga kein Unbekannter. 2008 übernahm der frühere Twente-Profi den FC Schalke 04, musste aber nach nur einem dreiviertel Jahr wieder die Koffer packen.