Jörg Schmadtke bringt Licht ins Dunkel der Trainersuche eines Bundesligisten. Gegenüber ‚Sport1‘ erläutert der Sportchef des VfL Wolfsburg: „Ich beobachte den Markt sehr genau. Das Problem bei einer Trainer-Verpflichtung ist manchmal, dass der Kandidat, für den man sich inhaltlich entscheidet, nicht frei ist. Man muss als Sportvorstand zum einen schauen, wer in das Profil und zum Klub passt, zum anderen muss man überprüfen, wer überhaupt auf dem Markt ist.

Während seiner Zeit als Manager hatte Schmadtke unter anderem Peter Stöger zum 1. FC Köln und jüngst Oliver Glasner zum VfL Wolfsburg geholt – zwei Verpflichtung, die durchaus Erfolg mit sich brachten. „Bei mir lief eine Trainersuche eigentlich immer nach Plan, sonst wäre es mit den jeweiligen Kandidaten ja nicht zu einem Abschluss gekommen“, sagt auch Schmadtke. Wichtig sei, dass der Trainer zur Mannschaft, zur „Spielphilosophie, wie man immer so schön sagt“ und zur langfristigen Planung passe.