Hannes Wolf könnte rund fünf Monate nach seinem Aus beim Hamburger SV schon bald wieder auf der Trainerbank sitzen. Wie die belgische Zeitung ‚La Dernière Heure‘ berichtet, ist Wolf einer der Kandidaten auf den vakanten Trainerposten beim KRC Genk. Am gestrigen Donnerstag fanden bereits Gespräche zwischen den Genk-Verantwortlichen und dem ehemaligen HSV-Coach statt.

Schon rund vier Monate nach seinem Amtsantritt musste Genks Coach Felice Mazzu am Dienstag seinen Hut nehmen. In der belgischen Liga liegt der Meister der Vorsaison nach 24 Spieltagen auf dem achten Tabellenplatz. In der Champions League-Gruppe E hat Genk mit nur einem Punkt nach vier Spieltagen schlechte Chancen, im europäischen Wettbewerb zu überwintern.