Romelu Lukaku (26) muss wegen Arbeitsverweigerung tief in die Tasche greifen. Laut dem ‚Daily Mirror‘ hat Manchester United eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet rund 430.000 Euro gegen den wechselwilligen Stürmer verhängt.

Lukaku hatte Montag und Dienstag bei seinem Jugendklub RSC Anderlecht mittrainiert. Im Raum steht nach wie vor ein Transfer des Belgiers in die Serie A – entweder zu Inter Mailand oder zu Juventus Turin.