Jürgen Klopp ist nicht der Meinung, dass ein Neuzugang die Defensivprobleme des FC Liverpool lösen kann. „Wenn diese Problematik von einem einzelnen Spieler gelöst werden könnte, kann ich euch versichern, dass wir unser ganzes Geld in die Hand genommen hätten, um die Sache durchzuziehen“, fand der Trainer der Reds auf der Pressekonferenz nach dem gestrigen 2:2 in der Champions League gegen den FC Sevilla deutliche Worte.

Durch Patzer im Defensivverbund schenkte Liverpool einen sichergeglaubten Sieg noch her. Auch in der Premier League ist die Abwehr alles andere als sattelfest. In vier Spielen kassierte man bereits acht Tore, wobei man sich am vergangenen Spieltag bei Manchester City satte fünf fing. In der Sommertransferphase wurde der LFC intensiv mit Virgil van Dijk vom FC Southampton in Verbindung gebracht. Ein Wechsel zerschlug sich jedoch.