Kevin Trapp will bei Paris Saint-Germain den Kampf um die Nummer eins annehmen. Im Interview mit dem ‚kicker‘ sagt der 27-Jährige: „Es ist viel passiert, es gab einen Trainerwechsel. Momentan habe ich nichts anderes vor, als in Paris zu bleiben.“ Zum neuen Coach Thomas Tuchel hatte der Keeper bereits Kontakt.

Die Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung von Gianluigi Buffon kennt der Ex-Frankfurter nur aus den Medien: „Es ist Sache des Vereins, Spieler zu verpflichten oder nicht, mit ihm zusammenzuarbeiten wäre natürlich eine Ehre. Nichtsdestotrotz ist mein Ziel, auch dann zu spielen.“ Derzeit ist Trapp als dritter DFB-Torwart bei der WM in Russland dabei.