Zoran Tosic wechselt von Manchester United zum russischen Erstligisten ZSKA Moskau. Damit hat der 1. FC Köln den Kampf um den serbischen WM-Teilnehmer endgültig verloren. Der Außenbahnspieler, der mit seinem Team am Freitag auf Deutschland trifft, hat beim UEFA-Pokalsieger von 2005 einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen bewahrt. Im Gespräch sind 9,6 Millionen Euro.

Tosic war in der Winterpause auf Leihbasis nach Köln gewechselt und erzielte in 13 Spielen fünf Treffer. FC-Manager Michael Meier hatten sich bis zuletzt um eine Weiterverpflichtung bemüht, konnte die Finanzierung aber nicht stemmen. 2009 war Tosic für sieben Millionen Euro von Partizan Belgrad nach England gewechselt.



Verwandte Themen:

- 1. FC Köln: Der Poker um Tosic ist verloren - 14.06.2010