Die Verpflichtung von Matthias Ginter gestaltet sich für die TSG Hoffenheim schwierig. Wie die ‚Bild‘ berichtet, ist den Kraichgauern die Ablöseforderung von Borussia Dortmund zu hoch. Der BVB verlange 15 Millionen Euro für den Defensiv-Allrounder. Manager Alexander Rosen sagt: „Wir wollen weiter sauber wirtschaften wie in den vergangenen vier Jahren.“ Als Alternative hat die TSG den 25-jährigen Innenverteidiger Nicolas Isimat-Mirin von der PSV Eindhoven ins Visier genommen.

Besser als bei Ginter stehen die Chancen bei Havard Nordtveit. Der Norweger tendiert dem ‚kicker‘ zufolge trotz Anfragen vom Hamburger SV, VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen zur TSG Hoffenheim. Bei West Ham United konnte sich der 26-Jährige in seiner ersten Saison keinen Stammplatz erarbeiten.