Alexander Rosen hat sich zu den Verhandlungen über einen Wechsel von Sandro Wagner zum FC Bayern geäußert. Im Vorfeld der Europa League-Partie gegen den SC Braga (1:3) sagte der Manager der TSG Hoffenheim bei ‚Sport1‘: „Wir müssen nicht verkaufen, wir wollten auch nicht verkaufen. Aber wir befassen uns damit, weil es zwei, drei Hintergrundsituationen gibt, die besonders sind.“

Rosen erläuterte: „Seine Familie wohnt in München und Bayern ist sein Jugendverein, das sind Gründe die nachvollziehbar sind. Wir haben natürlich den Fokus, das Klubinteresse zu wahren.“ Bis 2020 steht Wagner noch bei Hoffenheim unter Vertrag. Als Ablöse für einen München-Transfer waren zuletzt 15 bis 18 Millionen Euro im Gespräch.