Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat sich furios für die Europameisterschaft in Ungarn qualifiziert. Im finalen Gruppenspiel besiegte das Team von Coach Marcus Sorg den hochgehandelten Angstgegner und Gastgeber der Eliterunde Spanien mit 3:1. „Die Mannschaft hat eine unfassbar gute Leistung abgeliefert, überragend umgeschaltet und bis zur letzten Minute diszipliniert gestanden und die Ordnung gehalten. Natürlich hatten die Spanier in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz, aber wir haben keine Chance zugelassen“, jauchzt der glückliche Ex-Trainer des SC Freiburg.

Das hochgehandelte Stum-Juwel Munir El Haddadi vom FC Barcelona hatte die Iberer früh (6.) in Front gebracht. Davie Selke von Werder Bremen sorgte für den Ausgleich (19.), ehe Top-Talent Julian Brandt von Bayer Leverkusen die U19 auf die Siegerstraße brachte (37.). Felix Lohkemper (VfB Stuttgart) setzte schließlich den Schlusspunkt (78.). Zuvor besiegten die DFB-Junioren Litauen (2:0) und Dänemark (4:0). Fünfmal war man zuletzt an der Qualifikation gescheitert.