Der 1. FC Union Berlin könnte noch in den kommenden Stunden eine prominente Neuverpflichtung bekanntgeben. Wie die ‚Bild‘ berichtet, befindet sich Rechtsverteidiger Atsuto Uchida vom FC Schalke 04 bereits in der Hauptstadt und soll dort sogar schon den Medizincheck absolviert haben.

Zuvor hatte das Boulevardblatt verlauten lassen, dass man sich an der Alten Försterei mit dem Japaner eingehend beschäftigt. Am Wochenende hatte Uchida seinen Wunsch nach einer künftigen Luftveränderung kundgetan und bei den Knappen um die Freigabe gebeten. Für den 29-Jährigen dürfte angesichts des bis 2018 laufenden Kontrakts auf Schalke eine Ablöse fällig werden.