Felix Uduokhai hat keinerlei Pläne, den VfL Wolfsburg zu verlassen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat sich der Innenverteidiger zumindest bislang noch nicht mit einem Wechsel beschäftigt. Demnach wurden sämtliche Anfragen direkt abgeblockt. Vielmehr plane der 20-Jährige sein zweites Jahr beim VfL und wolle sich weiter bei den Wölfen etablieren.

Uduokhai hatte im vergangenen Sommer seinen Ausbildungsverein TSV 1860 München verlassen und sich den Wolfsburgern angeschlossen. Der deutsche Juniorennationalspieler hatte vom Start weg einen Stammplatz inne, wurde jedoch Ende Januar von Knieproblemen ausgebremst. Mit seinen starken Leistungen spielte er sich unter anderem auf die Wunschzettel von Borussia Dortmund und RB Leipzig.