Die AS Rom kämpft um den von Topklubs umworbenen Cengiz Ünder. Wie ‚Calciomercato.com‘ berichtet, wollen die Italiener dem jungen Türken einen neuen Vertrag anbieten. Dabei gehe es weniger um die Laufzeit – Ünder ist ohnehin bis 2022 gebunden – sondern um das Gehalt. Mit einer Million Euro inklusive Bonuszahlungen pro Saison soll der Rechtsaußen im Gehaltsgefüge der Roma aktuell ganz unten stehen.

Interesse an Ünder sollen der FC Arsenal und Manchester City bekunden. Zudem berichtete ‚Calciomercato.com‘ bereits vor knapp einer Woche, dass der FC Bayern bereit sei, zum Ende der Saison ein Angebot über 60 Millionen Euro für den 21-jährigen Linksfuß abzugeben. In München könnte Ünder in die Fußstapfen von Arjen Robben treten. Dass es bereits Kontakt zum Rekordmeister gab, bestätigte Ünders Berater zuletzt bei ‚Sky‘.