Paul Pogba und sein umtriebiger Berater Mino Raiola nutzen den anstehenden Transfer von Alexis Sánchez zu Manchester United für Forderungen bezüglich einer Gehaltserhöhung. Laut dem englischen ‚Daily Mirror‘ verlangt der Franzose eine Anpassung seines Salärs auf Sánchez-Niveau. Beide würden in dem Fall je rund 23,5 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Der 24-jährige Pogba war 2016 von Juventus Turin nach Manchester zurück gewechselt. Sein Vertrag läuft noch bis 2021. Nun sollen die Bezüge, nach Wunsch des Mittelfeldspielers, Pogabs Wert für sein Team angepasst werden.