Ander Herrera möchte seinem im Sommer auslaufenden Vertrag bei Manchester United verlängern. Dem ‚Telegraph‘ zufolge ist eine Einigung zwischen den beiden Parteien aber noch nicht in Sicht. Grund dafür sollen die zu hohen Gehaltsvorstellungen des Spaniers sein.

Zuletzt wurde Herrera mit einem Wechsel zu Ligue 1-Klub Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Die Franzosen sind in Lauerstellung, falls es zu keiner Einigung kommen sollte, um den 29-Jährigen im Sommer in die französische Hauptstadt zu lotsen.