Marouane Fellaini darf Manchester United noch im Januar verlassen, wenn die entsprechende Ablöse auf den Tisch gelegt wird. Laut ‚Daily Mirror‘ fordert der englische Rekordmeister umgerechnet knapp 17 Millionen Euro für den zentralen Mittelfeldspieler. Als Interessenten brachten belgische Medien zuletzt den FC Porto, den AC Mailand und Guangzhou Evergrande ins Spiel.

United hatte erst im vergangenen Sommer bis 2020 mit Fellaini verlängert. Seitdem Ole Solskjaer im Dezember bei den Red Devils übernommen hat, spielt der 31-jährige WM-Dritte aber keine Rolle mehr im Old Trafford. Nur 31 Einsatzminuten stehen seither auf Fellainis Konto.