Die Luft für Ole Gunnar Solskjaer als Trainer von Manchester United wird immer dünner. Laut der ‚Sun‘ hat der Norweger seinem Team mitgeteilt, dass er am Ende der Woche nicht mehr auf der Bank sitzen könnte – insbesondere, wenn die anstehenden Begegnungen gegen Tottenham Hotspur (Mittwoch) und bei Manchester City (Samstag) verloren gehen.

Solskjaer ist erst seit rund einem Jahr im Amt. Im Dezember 2018 löste der heute 46-Jährige José Mourinho ab. Bezeichnenderweise ist es nun The Special One, der mit seinem neuen Team Tottenham weiter an Solskjaers Stuhl sägen sollte. Der ehemalige United-Stürmer besitzt noch einen Vertrag bis 2022 im Old Trafford. Dass er diesen erfüllt, wird nach dem Heim-2:2 am Wochenende gegen Aston Villa immer unwahrscheinlicher.