Mehrere Funktionäre von Manchester United träumen von der Verpflichtung von Gareth Bale. José Mourinho gehört nach Informationen der spanischen Zeitung ‚Mundo Deportivo‘ aber nicht zu den Fürsprechern des Walisers. The Special One will seinen Fokus bei Neuzugängen für die Offensive daher auf andere Personalien legen.

Bei Real Madrid ist Bale nicht zuletzt wegen seiner Verletzungsanfälligkeit längst nicht mehr unumstritten. Dem Vernehmen nach wären die Königlichen bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich gesprächsbereit. Manchester United galt bislang als Favorit, sollte es zu einem Wechsel des Nationalspielers kommen.