Manchester United hat sich gegen einen ablösefreien Abgang von Anthony Martial abgesichert. Nach Informationen der ‚BBC‘ wurde der im Sommer auslaufende Vertrag des Franzosen per Option um eine weitere Saison verlängert. Ein langfristiger Martial-Verbleib im Old Trafford scheint aktuell dennoch unwahrscheinlich, wie dessen Berater gegenüber ‚RMC‘ durchblicken lässt.

Agent Philippe Lamboley betont, er sei „sehr pessimistisch bezüglich eines positiven Ausgangs der Verhandlungen. Sie haben uns Angebote vorgelegt, die nicht unseren Erwartungen entsprechen. Wir sind noch weit von einer Einigung entfernt.“ Martial war 2015 von der AS Monaco zum englischen Rekordmeister gewechselt. Die Ablöse für den 23-Jährigen kann samt Bonuszahlungen auf 80 Millionen Euro anwachsen.