Tomas Oral bleibt nach dem erfolgreichen Klassenerhalt mit dem FSV Frankfurt auch in der kommenden Saison Cheftrainer. „Tomas Oral hat das Vertrauen, das wir bei der Mission Klassenerhalt in ihn gesetzt haben, vollauf gerechtfertigt. Er ist durch und durch ein FSVler und passt menschlich zum Verein. Genau der richtige Mann, um die Mannschaft mit viel Herzblut in die kommende Spielzeit zu führen und in der Zukunft weiterzuentwickeln“, so der Geschäftsführer Clemes Krüger auf der Homepage des Klubs.

Der FSV Frankfurt ist und bleibt für mich eine Herzensangelegenheit. Wir haben mit dem Klassenerhalt am letzten Spieltag etwas Unglaubliches erreicht, alle im Klub haben zusammen gestanden. Nun möchte ich mit dem FSV die Erfolgsgeschichte der vergangenen sieben Jahre in der 2. Bundesliga fortsetzen“, freute sich Oral. Er hatte die Mannschafte vor dem letzten Spieltag übernommen und mit ihr durch den 3:2-Sieg bei Fortuna Düsseldorf die Klasse gehalten.