Ernesto Valverde hat durchblicken lassen, dass der FC Barcelona den abwanderungswilligen Javier Mascherano nur abgeben wird, wenn passender Ersatz vorhanden ist. „Wir werden sehen, was passiert. Bei Barça wollen wir uns – wie in jeder Transferperiode – verstärken und nicht verschlechtern“, so der Trainer der Katalanen laut ‚Sky Sports‘.

Mascherano wird seit einigen Wochen mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Der Argentinier hat ein Angebot aus China vorliegen. Barça möchte den Routinier, dessen Vertrag 2019 ausläuft, jedoch nicht hergeben. Unter anderem wurde Jonathan Tah von Bayer Leverkusen als möglicher Nachfolger mit den Katalanen in Verbindung gebracht.