Die PSV Eindhoven gibt sich im Kampf um Hirving Lozano nicht kampflos geschlagen. Neu-Trainer Mark van Bommel äußert gegenüber dem Telegraaf, dass sein Klub auch in der Lage wäre, „zu 50 Millionen Euro nein zu sagen“.

Der Mexikaner Lozano konnte bei der WM nicht zuletzt durch sein Tor gegen Deutschland auf sich aufmerksam machen. Diverse Topklubs stehen wegen des Flügelspielers bereits Schlange.