Armin Veh gibt sich kurz nach seinem Amtsantritt beim 1. FC Köln wenig illusorisch und plant bereits für die kommende Saison – in Liga zwei. „Wir wer­den re­la­tiv früh mit der Pla­nung an­fan­gen kön­nen. Wir müs­sen eine star­ke Mann­schaft auf den Platz krie­gen, die in der 2. Liga die Fa­vo­ri­ten-Rol­le über­nimmt. Wenn nicht noch ein Su­per-Wun­der pas­siert“, zitiert die ‚Bild‘ den neuen Sportchef der Geißböcke.

Vergangene Woche gaben die Kölner bekannt, dass Veh die Nachfolge von Jörg Schmadtke antritt, den Blick schon Richtung Unterhaus. Nach 15 absolvierten Spieltagen steht der Effzeh abgeschlagen mit drei Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. Der Abstand auf den Relegationsrang, den derzeit der SC Freiburg belegt, beträgt bereits zwölf Punkte.