Kaum steht fest, dass Armin Veh den 1. FC Köln verlassen wird, da wird bereits über die Nachfolge spekuliert. Laut einer Meldung der ‚Deutschen Presse-Agentur‘ sind Horst Heldt und Andreas Rettig Kandidaten auf die ab Sommer vakante Stelle des Geschäftsführers Sport.

Heldt ist seit seiner Entlassung bei Hannover 96 ohne Verein. Der 49-Jährige flirtete als 96-Sportdirektor schon vor knapp zwei Jahren intensiv mit dem Effzeh, für den er zwischen 1990 und 1995 als Spieler aufgelaufen war. Auch Rettig ist derzeit vereinslos und hat eine Kölner Vergangenheit: Von 2002 bis 2005 war der 56-Jährige Sportlicher Leiter der Geißböcke. Zuletzt arbeitete Rettig als Geschäftsführer des FC St. Pauli.