Bei der Suche nach einem Ersatz für den zum FC Barcelona abgewanderten Thomas Vermaelen (10 Millionen Euro) konzentriert sich der FC Arsenal offenbar auf Kostas Manolas. Wie der ‚Telegraph‘ berichtet, haben die ‚Gunners‘ den griechischen Innenverteidiger als realistischsten Transfer ausgemacht und wollen zeitnah für Klarheit sorgen. Nach dem Abgang des Belgiers sucht Trainer Arsène Wenger noch nach einem Backup mit Entwicklungspotenzial für Per Mertesacker und Laurent Koscielny.

Vor allem bei der WM in Brasilien spielte sich der 23-Jährige Manolas in den Fokus zahlreicher europäischer Top-Klubs. Auch der FC Bayern wurde zeitweise mit Manolas in Verbindung gebracht. Beim griechischen Rekordmeister besitzt er noch einen Vertrag bis 2016.