Der VfB Stuttgart hat einen Käufer für Carlos Gruezo gefunden. Nach Informationen der ‚Stuttgarter Nachrichten‘ steht der Ecuadorianer kurz vor dem Wechsel zum FC Dallas. Demnach sind die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs weit fortgeschritten. Die Texaner seien bereit, bis zu 1,5 Millionen Euro für den aussortierten 20-Jährigen zu zahlen. Gruezo befindt sich bereits in den USA, um den Medizincheck zu absolvieren.

Der defensive Mittelfeldspieler war 2014 aus seine ecuadorianischen Heimat ins Schwabenland gewechselt. Eine Million Euro Ablöse überwies der Bundesligist damals an den Barcelona SC. Am Wasen konnte sich der zehnfache Nationalspieler nie final durchsetzen. In den vergangenen zwei Jahren absolvierte Gruezo lediglich 19 Pflichtspiele. Vor rund eineinhalb Wochen wäre der Youngster fast beim 1. FC Union Berlin gelandet. Der Wechsel scheiterte aber an den Gehaltsvorstellungen.