Santiago Ascacíbar kommt seine Entgleisung aus dem Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) teuer zu stehen. Wie der DFB mitteilt, wird der Mittelfeldspieler für sechs Wochen gesperrt. Damit wäre er erst in einem möglichen Relegationsrückspiel wieder spielberechtigt.

Ascacíbar hatte seinen Gegenspieler Kai Havertz am vergangenen Spieltag angespuckt und war daraufhin vom Platz gestellt worden. Zur Strafe des DFB kommt eine interne Sanktion von Seiten des VfB Stuttgart hinzu, wie Sportvorstand Thomas Hitzlsperger bereits verkündete.